Stillschweigende Erbschaftsannahme (5. Dezember 2016)

Das italienische Kassationsgericht hat bekräftigt, dass die Zahlung der Steuern und Gebühren aufgrund eines Erbfalls keine stillschweigende Erbschaftsannahme darstellt, wohingegen eine Beschwerde gegen den Gebührenbescheid des Finanzamtes, in welchem ein höherer Wert der Erbschaft festgesetzt wird, eine solche stillschweigende Annahme darstellt (Corte di Cassazione, Urteil vom 31.10.2016, Nr. 22017).

Interessanter Artikel?

Weitere Informationen zur interessanten Kanzlei erhalten Sie hier.