Rechtsprechung zum italienischen Strafrecht (14. Januar 2015)

Der 6. Strafsenat des Corte di Cassazione (ital. Bundesgerichtshof) hat mit Urteil vom 17.12.2014 (n. 52393) entschieden, dass der Strafrichter vor einem Urteilserlass auf Vernachlässigung der familiären Unterhaltspflicht sehr gut abwägen müsse, ob die ausgebliebene Unterhaltszahlung nicht eher der realen Verschlechterung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Unterhaltspflichtigen, als dem Unwillen die getrennt lebende Ehefrau unterhalten zu wollen, anzulasten ist.

Interessanter Artikel?

Weitere Informationen zur interessanten Kanzlei erhalten Sie hier.