Italienisches Erbrecht – Erbschaftsmeldung stellt keine stillschweigende Erbschaftsannahme dar (5. September 2016)

Das oberste italienische Zivilgericht, das Kassationsgericht in Rom (Urteil Nr. 13491/14), hat bestätigt, dass die Abgabe der aus steuerlichen Gründen vorgeschriebenen Erbschaftsmeldung (dichiarazione di successione) noch keine stillschweigende Erbschaftsannahme darstellt.

Interessanter Artikel?

Weitere Informationen zur interessanten Kanzlei erhalten Sie hier.