Vorsicht Kapitalanlagebetrug: Fachbeitrag über die Gefahren für Anbieter auf dasinvestment.com

Der Vertrieb von Anlageprodukten birgt für Anbieter das Risiko, sich allein durch unrichtige oder verschwiegene Angaben in Prospekten des Kapitalanlagebetrugs strafbar zu machen. Zudem lauert eine weitere Gefahr für diejenigen, die auch Produkte von übergeordneten Anbietern vertreiben: Die unbemerkte Einbindung in ein sogenanntes Schneeballsystem. Anbietern kann durchaus vorsätzliche Tatbegehung unterstellt werden, wenn sie hinsichtlich der Angaben in Prospekten gewisse Dinge nicht beachten.

Welche Strafen drohen Vertreibern, wenn sie Angaben nicht sorgfältig auf Richtigkeit und Vollständigkeit prüfen? Wie können sie sich vor einer strafrechtlichen Verurteilung schützen? Hier geht es zum vollständigen Artikel.