Pistorius wegen fahrlässiger Tötung für schuldig gesprochen

Der südafrikanische Leichtathlet und Paralympics Star Oscar Pistorius wurde vom Gericht in Pretoria wegen der Tötung seiner Lebensgefährtin, dem südafrikanischen Model Reeva Steenkamp, der fahrlässigen Tötung für schuldig befunden. Pistorius hatte seine Freundin mit 4 Schüssen durch die Badezimmertür getötet. Er hatte zunächst ausgesagt, er hätte die Person im Badezimmer für einen Einbrecher gehalten, im Prozess selbst dann aber widersprüchliche Angaben gemacht. Zwar glaubte ihm die zuständige Richterin aufgrund der Widersprüche nicht gänzlich, sah jedoch weder Mord für gegeben, noch könne man Pistorius einen Tötungsvorsatz nachweisen. Er habe jedoch grob fahrlässig gehandelt. Die Staatsanwaltschaft zeigte sich enttäuscht von dem Urteil und prüft, ob sie Berufung einlegen werde. Das Strafmaß gegen Pistorius wird erst in ein paar Wochen verhängt und geht von Geldstrafe bis zu 15 Jahren Haft. Pistorius durfte das Gericht auf Kaution verlassen und muss vorerst nicht ins Gefägnis.