Middelhoff zu 3 Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Essen hat heute den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des mittlerweile insolventen Arcandor Konzerns Thomas Middelhoff wegen Untreue in 27 Fällen sowie Steuerhinterziehung in 3 Fällen zu einer Haftstrafe von 3 Jahren verurteilt. Gleichzeitig erließ das Gericht Haftbefehl wegen Fluchtgefahr gegen den in Frankreich lebenden Middelhoff. Das Gericht blieb damit nur knapp unter der von der Staatsanwaltschaft geforderten Strafe von 3 Jahren und 3 Monaten. Die Verteidiger Middelhoffs hatten auf Freispruch plädiert. Middelhoff war unter anderem vorgeworfen worden in 48 Fällen private Charter- und Hubschrauberflüge auf Firmenkosten abgerechnet zu haben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig und kann mit der Revision beim Bundesgerichtshof angegriffen werden.